Low Vibrations

Low Vibrations

Ein Gender Projekt rund um die Bassklarinette

Low Vibrations

Foto: ©Sebastian Schmid
Vom 17. – 19. Mai steht die Bassklarinette an der mdw im Mittelpunkt:

Diese Veranstaltung legt nicht nur einen Schwerpunkt auf das Instrument Bassklarinette, sondern schenkt auch den MusikerInnen sowie den KomponistInnen, die für die Bassklarinette geschrieben haben, spezielle Aufmerksamkeit.

Vor 20 Jahren noch gab es wenige Frauen, die Bassklarinette als Soloinstrument gespielt haben. Inzwischen haben nicht nur mehr Frauen die Bassklarinette für sich als Hauptinstrument ausgewählt, sondern auch immer mehr namhafte Komponistinnen Werke für dieses einzigartige Instrument geschrieben.

Wir präsentieren Werke von zeitgenössischen Komponistinnen und stellen BassklarinettistInnen in den Mittelpunkt.

Ein Projekt des Leonard Bernstein Instituts für Konzertfach Blas- und Schlaginstrumente, des Joseph Haydn Instituts für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik in Kooperation mit der Plattform Gender_mdw.

Programm

Studierende, Lehrende und Gäste der mdw spielen Werke von Carola Bauckholt, Andrea Götsch, Ig Henneman, Rozalie Hirs, Betsy Jolas, Katharina Klement, Vanessa Lann, Ivana Loudová, Georgia Nicolaou und Petra Stump-Linshalm.

17. Mai
Masterclass und Workshop mit Fie Schouten und Ig Henneman

18. Mai
Masterclass und Workshop mit Fie Schouten und Ig Henneman, Composers‘ Talk mit Ig Henneman

19. Mai 
UHR.werk – Konzert und Performance mit Teresa Doblinger und Frederik Neyrinck
Abschlusskonzert Low Vibrations im Fanny Hensel-Saal – Vienna Reed Quintet spielt um 19 

Low Vibrations – Masterclass & Workshop
Mittwoch, 17. Mai 2017, ab 10.00 Uhr
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Fanny Hensel-Saal, Raum C EG 13
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

One thought on “Low Vibrations

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.